Sie sind Besucher 906082 seit 22.09.2010
 

Pflege Lagerung Tranport und Reise einer Djembe

Pflege, Lagerung und Tranport einer Djembe


Pflege


Wer seine Djembe liebt, möchte sie gut behandeln, liebkosen und pflegen. Das ist  ok und gar nicht so schwer.

Die Schnüre und Ringe der Djembe sind so stabil, dass sie eigentlich keiner besonderen Aufmerksamkeit und Pflege bedürfen. Bleibt noch das Fell und der Holzkorpus. Beim Fell kann man auch nicht wirklich viel pflegen. Wichtig ist, dass man es gut behandelt und das meine ich wortwörtlich. Aufs Fell gehören nur die Hände! Niemals mit harten Gegenständen auf das Fell schlagen (Stöcke, Ringe am Finger, ...). Beim Transport kann eine einfache Decke oder eine gut gepolsterte Tragetasche vor Beschädigungen schützen.

Das Fell sollte immer schön trocken bleiben, falls doch mal was draufkleckert, sofort abwischen. Behandelt man sein Djembefell pfleglich, so sollte es viele Jahre halten. Falls es nach vielen Jahren mal etwas „trocken“ wirkt, kann man sich vor dem Spiel einen Tropfen Öl auf den Handflächen verreiben und somit für etwas Fettzufuhr sorgen. Das ist aber in den meisten Fällen gar nicht nötig. Unsere Hände haben ja fast die selbe Oberfläche wie so ein Ziegenhaut. Beim regelmäßigen Spiel geben, geben wir also natürliche Öle, Wachse und Talge, die auf der Haut vorkommen an das Djembefell ab und pflegen es so automatisch.

Der Djembekörper kann wie ein Möbelstück gepflegt werden. Einfach ab und zu mit einer atmungsaktiven Öl/Wachskombination einreiben. So entstehen keine Risse und das Holz ist vor Feuchtigkeit geschützt. Traditionell wird dafür Shea Butter (Fett von der Sheanuss) verwendet.


Lagerung


Da die Djembe aus Naturmaterialien gebaut ist, ist sie gegenüber Wetterschwankungen sehr empfindlich. Die Extreme Heiß und Kalt sowie Feucht und Trocken wirken sich sofort auf die Djembe als solche und somit auch auf den Klang aus. Deshalb ist es wichtig, die Djembe möglichst gleich- und wohltemperiert zu lagern und starke Schwankungen klimatischer Einflüsse zu vermeiden.

Es empfiehlt sich also nicht, nach einer heißen Kaminsession im Winter die Trommel schon mal schnell in den feuchten kalten Kofferraum des Autos zu bringen. Dies kann zu Rissen im Holz führen. Eleganter wäre es, die Djembe schon mal in eine dicke Decke zu wickeln und sie in den kühleren Flur zu legen und dann erst bei Abfahrt auf den gepolsterten Sitz zustellen und dann am besten zu Hause nicht im Auto vergessen, sondern schnell wieder ins Warme.  Andersherum ist es genauso gefährlich.

Wenn die Trommel den ganzen Winter im feuchten kalten Keller stand, dann empfiehlt es sich nicht,  sie am ersten heißen Sommertag sofort zu spannen und dann mit in die pralle Sonne mit in den Garten zu nehmen. In diesem Fall kann es nicht nur zu Rissen im Holz kommen, sondern das Fell kann auch noch reißen, weil es sich durch die steigende Wärme und Trockenheit selbst spannt. Besser wäre es, die Djembe erst mal ins schattige Wohnzimmer zu stellen, am nächsten Tag mit in den Garten zu nehmen und dann falls noch notwendig die Spannung zu erhöhen.

Grundsätzlich sollte die Djembe trocken gelagert werden und regelmäßig auf Ungeziefer untersucht werden, denn so ein Ziegenfell riecht sehr lecker für eine hungrige fortpflanzungswillige Motte. Wird die Djembe längere Zeit eingelagert ist zu empfehlen, die Djembe liegend zu lagern, dann ist sie von beiden Seiten gut belüftet. Steht sie länger im Keller, kann Feuchtigkeit vom Kellerboden nach oben steigen und kondensiert dann am Fell und der Schimmelpilz freut sich.


Transport und Reise einer Djembe


Beim Transport der Djembe ist vor allem eine gute Polsterung wichtig. Ist eine längere Reise im Auto geplant zum Beispiel ins warme Spanien (...oh wie schön, es sei dir gegönnt!) sollte die Spannung des Fells verringert werden, indem ein paar horizontale Verknotungen aufgeknüpft werden.

Flugreisen sind in einer gutgepolsterten Tasche eigentlich kein Problem. Allerdings kommt es während des Fluges oft zu starken Klima- und Temperaturschwankungen. Eine vorbeugende Entspannung der Djembe kann sich dann durchaus auch auf ihren Besitzer übertragen. Luftdruckschwankungen sind nicht schlimm für die Djembe.

Nach oben

 

Djembe-Trommel kaufen leicht gemacht

 

unser eigener Online-Shop für Djembe-Trommeln:

 

Gute Djemben zu einem fairen Preis

 

trommelversand.de

www.djembe.de 

 

Deine Online-Community rund um afrikanische Perkussion befindet sich immer im Aufbau. Ziel ist es, eine Plattform für alle deutsch-sprachigen Trommler zu schaffen. 

Wenn ihr Informationen beisteuern wollt, bitte einfach eine email an info@djembe.de schicken.

 

mit positive vibrations

 

Euer Robert

AGB   Impressum